Gesundheitssport

Runter vom Sofa - Rein in die Turnhalle

 

Trainingszeiten und Trainingsort:

Wann: Dienstag 20:00 - 21:00 Uhr

Wo:  Turnhalle Opperhausen


Ansprechpartnerin:

Elisabeth Remane

 

2.Etappe Leineradweg Opperhausen nach Sarstedt

Am 26.06.2013 startete die Fahrradtour der Gesundheitssport-gruppe der TSG in Opperhausen. Trotz des durchwachsenen Wetters war die Stimmung gut, und ab Kreiensen war die Gruppe mit 11 Teilnehmern komplett. Alle freuten sich darauf, die 82 km bis Sarstedt in Angriff zu nehmen.

 

Die Tour führte uns auf dem LEINE-RAD-Weg über Freden, Alfeld und Elze, vorbei am Sackwald mit den 7 Bergen (von Schneewitchen ?). Die wohlverdiente Frühstückspause legten wir am Barockschloss und Rittergut in Brüggen ein und ließen es uns schmecken wie einst die alten Rittersleut.

 

Im weiteren Verlauf der Tour wurden wir unter der Marienburg in Nordstemmen mit einem phantastischem Ausblick belohnt und strebten weiter unserem Ziel zu dem Naherhohungsgebiet „Sarstedter Giftener Seen“. Dort wurden wir Dank guter Organisation mit Gegrilltem und Getränken empfangen. Das wir aufgrund des kalten Wetters nicht baden konnten, tat der guten Stimmung keinen Abbruch...J

Mit dem Metronom ging es am Abend zurück nach Hause.

 

Nächstes Jahr soll uns die 3. Etappe von Sarstedt nach Neustadt (Steinhuder Meer) führen – wir freuen uns darauf.

 

Fahrradtour durchs Leinetal mit dem Storchenvater.

Gesundheitsportgruppe auf dem Leineradweg mit Storchenhorst-Besichtigung.

Am Freitag den 16.05.2014 fuhr die Gesundheitsportgruppe der TSG Opperhausen mit dem Fahrrad nach Salzderhelden. Dort trafen wir Herrn Schulz liebevoll der Storchenvater genannt. Die meisten der Storchenhorste im Landkreis Northeim werden von ihm betreut. Er organisiert die Beringung der Jungstörche im Gebiet. Diese werden im Alter von vier bis sechs Wochen von einem Ornithologen aus dem Raum Braunschweig beringt. Fremdstörche werden wenn sie einen Ring tragen mit Hilfe eines Spektivs abgelesen. Alle Daten werden dann protokolliert und an die jeweiligen Vogelwarten gemeldet. Lange standen wir dann am Polder 1 dort wurde uns ausführlich die Funktion des Leinepolders erklärt. Dort im Polder steht auch einer der besetzten Storchenhorste. Viel haben wir dort über das Storchenpaar erfahren, es hatte gerade vier Storchenküken zu versorgen. Drei der Storchenküken konnten wir sehen, sie waren gerade erst knapp drei Wochen alt. Zu unserem Glück
erschien noch das zweite Elternteil zur Fütterung. Von hier führte uns die Tour weiter nach Immensen. Auch hier war das Nest mit kleinen Storchenküken zu sehen, ebenso in Sülbeck.Hier gibt es zu sagen, dass beide Nester direkt im Dorf neben Häusern liegen. Weiter ging die Fahrt nach Hollenstedt zur Geschiebesperre. Dort wurde von Herrn Schulz ein Spektiv aufgestellt, sodass wir das Storchennest gut sehen konnten. An der Geschiebesperre gab er uns einen wunderbaren Einblick in die dortige Vogelwelt und die Funktion der Geschiebesperre.
Bei dieser Tour waren es 12 Radfahrer und 4 Autofahrer die dann eine leckere Kaffeetafel (jeder brachte etwas mit) aufbauten. Von hier ging es mit dem Fahrrad zurück nach Kreiensen und Opperhausen.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit Heimatkunde PUR.

Anschrift:

 

TSG Opperhausen von 1904
Bössel 18
37574 Einbeck / Opperhausen

Tel.:  05563 / 221 221
Mail:
TSG.Opperhausen@gmail.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Opperhausen